Google Analytics Opt-Out Cookie wurde erfolgreich gesetzt.

Gartenhochzeit mit freier Trauung 5 Tipps

Gartenhochzeit – 5 Tipps für eure freie Trauung im eigenen Garten

Ihr habt euch entschieden, eure Hochzeit mit einer Gartenhochzeit zu feiern und habt alles organisiert. Es soll ein lockeres Fest werden, ganz im Stil einer schönen Gartenparty, mit allem, was dazugehört. Und auch eure freie Trauung soll da stattfinden, wo ihr später noch so viel Zeit verbringen werdet: Zu Hause, in eurem eigenen Garten oder in dem eurer Eltern. Ich habe heute gleich 5 wichtige Tipps für euch, wie eure freie Trauung im eigenen Garten ein Erfolg wird.

Ihr möchtet lieber gucken statt lesen? Hier ist der Beitrag in ausführlicher Forma als Video für euch:

Gartenhochzeit mit freier Trauung – Hier sind meine Tipps für euch:

EINS | Stühle statt Bänke

Klar ist es einfacher, schnell Bierbänke hinzustellen, auf die vier Personen passen. Aber Bierbänke sehen nicht wirklich toll aus und sind sehr unbequem. Ohne Lehne sitzen die meisten Gäste nicht besonders gut darauf, der Rücken schmerzt schnell und die Freude an der freien Trauung wird davon getrübt. Wenn ihr Möbel, d.h. Tische und Stühle für euer Dinner, vom Verleiher gemietet habt, dann nutzt diese Stühle auch für die freie Trauung. Das ist viel bequemer und definitiv auf den Erinnerungsbildern um Längen hübscher.

ZWEI | Für die Erinnerung

Der klare Vorteil einer freien Trauung im eigenen Garten: Hier können Dinge passieren, die auch hinterher im Garten verbleiben. Einen echten Baum pflanzen zum Beispiel, denn das geht in einer Hochzeitslocation nicht. Oder ihr sitzt in der Trauung auf eurer Gartenbank, auf der ihr schon seit Jahren gerne knutscht. Oder der Traubogen, den ihr selbst gebaut habt, wird hinterher mit Rosen umrankt und bleibt für immer als Erinnerung im Garten. Es gibt noch dazu so viele schöne Ritualideen, die im eigenen Garten so viel mehr Spaß und Sinn machen und euch für immer an eurer rauschendes Fest hier erinnern werden.

DREI | Der Hintergrund

Wenn ihr eure freie Trauung auf eurer Gartenhochzeit plant, schaut euch genau um – in so einem Garten gibt es ja auch die Kompostecke, manchmal einen windschiefen Zaun oder die alten Blumentöpfe in einer Ecke. Geht mit euren Fotografen den Garten ab und schaut, was im Hintergrund auf den Fotos sein wird, damit ihr schon im Vorfeld diese Ecken beseitigen könnt. Wer will schon ein Kussfoto mit dem Kompost im Hintergrund?

VIER | Nutzt die Bäume!

Bäume spenden nicht nur Schatten, sie sind die perfekten Dekorationselemente eurer Hochzeit im eigenen Garten! Hängt Traumfänger auf, Pompoms oder Laternen, kleine Makramees oder Väschen mit Blumen. Nutzt die Bäume als Beleuchtungsobjekte und hängt Lichterketten hinein. So wird euer Garten die perfekte Hochzeitskulisse am Tag und am Abend.

FÜNF | Die Genehmigungen & das Aufräumen

In der überwiegenden Zahl der deutschen Gemeinden herrscht noch eine Mittagsruhe von 13 bis 15 Uhr. Legt den Beginn der freie Trauung und eurer Gartenhochzeit so, dass ihr nicht schon mittags die Umgebung beschallt und meldet eure Party ggf. an, damit euch kein missgünstiger Nachbar schon Nachmittags das Fest verdirbt. Und denkt auch daran, dass die Stühle aus der freien Trauung zurück an die Tische müssen. Das geht erfahrungsgemäß schnell, aber sollte eben schon vorher organisiert sein.

Eine Gartenhochzeit ist so etwas schönes, persönliches! Sucht ihr noch mehr Tipps für eure Hochzeit im eigenen Garten? Dann schaut unbedingt mal beim Wedding Wednesday Magazin vorbei, da haben wir eine ganze Sendung rund um das Thema Gartenhochzeit für euch bereit gestellt, mit Experteninterviews und ganz vielen Tipps!

Soll eure Trauung eine richtig schöne Abentrauung im Kerzenschein werden? Dann habe ich hier den passenden Blogartikel für euch!

Und jetzt feiert schön und tanzt unter dem Sternenhimmel!
Eure Bea

error: Content is protected !!